Mandelstollen

1500.0 g | 19,66 EUR / kg

Inkl. 7 % MwSt., zzgl. Versandkosten

Wählen Sie ihre Größe

Mandelstollen jetzt hier online bestellen

Eine feine Marzipannote und nussig-süßliche Aromen – wer kann da schon widerstehen? Für diese Spezialität aus der Genussmanufaktur Eisold wird der stollentypische Butter-Hefe-Teig mit gemahlenen Mandeln aus Spanien und dem Mittelmeerraum verfeinert – ausschließlich aus neuer Ernte und mit einem hohen Anteil an süßen Mandeln. Mandelstollen ist zudem eine beliebte Alternative für alle, die keine Rosinen mögen.

Inhaltsstoffe

Weizenmehl, Butter, Mandeln süß und bitter 11%, Butterfett, Zucker, Zitronat und Orangeat (Zedernfruchtschalen, Orangenschalen, Glukose-Fruktose-Sirup, Zucker, Säuerungsmittel: Zitronensäure), Hefe, Zitronenschale, Vollmilchpulver, Salz, Dekorzucker (Dextrose, Weizenstärke, Pflanzenfett)

Nährwerte

Nährwerte pro 100 g
Energie: 2004 kJ/480 kcal, Fett 18,3 g davon gesättigte Fettsäuren 17 g, Kohlenhydrate 47,7 g davon Zucker 16 g, Eiweiß 8 g, Natrium 0,306 g, Broteinheiten 4,3 BE

Versandinformationen

Lieferbar in folgenden Verpackungseinheiten:

  • 3 Scheiben im Folienbeutel
  • 1000 g im Schmuckkarton
  • 1500 g in Schmuckkarton

Bearbeitungsdauer: 1–2 Tage, unmittelbar vor Weihnachten bis zu 4 Tage

Der Besondere: Mandelstollen aus der Genussmanufaktur Eisold

Ein gemütlicher Advents- oder Weihnachtstag ist erst dann perfekt, wenn auch ein Stück Mandelstollen serviert wird. Neben Schokostollen, Mohnstollen oder Mohnstrietzel ist er die beliebteste Alternative zum Original Dresdner Christstollen®.

Das liegt zum einen an dem typischen nussig-süßlichen Geschmack und der feinen Marzipannote, die einzig und allein von unseren qualitativ hochwertigen Mandeln ausgeht.

Zum anderen ist der Mandelstollen aus der Genussmanufaktur Eisold eine tolle Alternative für alle, die keine Rosinen mögen. Hier erfahren Sie, woher wir unsere Zutaten beziehen, wie das beliebte Weihnachtsgebäck nach alter Familientradition gebacken wird, welche Traditionen damit verbunden sind und wie Sie es optimal lagern, damit es lange frisch bleibt. Außerdem verraten wir Ihnen, wo Sie Dresdens besten Mandelstollen online bestellen können.

Gepuderter Mandelstollen, unangeschnitten auf Schneidebrett neben einem Teelicht, weihnachtlich

Woher kommen die Mandeln für den Mandelstollen der Eisolds?

Mandeln sind die Früchte eines Rosengewächses. In den vergangenen Jahren habe sie eine erstaunliche Karriere gemacht: Sie adeln nicht nur unseren Dresdner Christstollen, sondern werden auch zu Mehl, Mus oder veganer Milch verarbeitet. Mandeln sind extrem vielseitig und eignen sich für die Zubereitung süßer wie auch herzhafter Speisen.

Die Familie Eisold bezieht ihre Mandeln aus Spanien und dem gesamten Mittelmeer-Raum. Hier finden sie exzellente Bedingungen, um zu gedeihen: zahllose Sonnenstunden, ein ganzjährig mildes Klima und reichhaltige Böden.

Damit nur die beste Ware den Weg in die Christstollen aus der Genussmanufaktur finden, haben die Eisolds über Jahre hinweg exzellente Beziehungen zu den besten Lieferanten aufgebaut. So ist sichergestellt, dass Mandeln aus der neuen Ernte von Ende September / Anfang Oktober verarbeitet werden – und keine alten Bestände aus der Vorsaison, die weniger Aroma mitbringen als die frischen.

Sie wollen Dresdens besten Mandelstollen kaufen? Den gibt’s bei Eisolds!

Neben der Qualität der Mandeln ist auch deren Menge ein wichtiges Qualitätskriterium. Bei einem Mandelstollen, der diesen Namen verdient, ist der Mandelanteil hoch. Es werden zudem nur Mandelsorten zu verarbeiten, die einen hohen Anteil an süßen Mandeln haben. Aber auch der minimale Anteil bitterer Mandeln ist wichtig für eine ausgewogenes, aromatisches Geschmackserlebnis.

Gebacken wird der Mandelstollen ähnlich wie der klassische Dresdner Christstollen. Zunächst wird ein Vorteig aus Mehl, Milch und Hefe angesetzt, der anschließend mehrere Stunden gehen muss. Danach werden die übrigen Zutaten und Gewürze zugesetzt, u. a. Zitronat, Orangeat, Zitronenschale, Orangenschale – und natürlich viele gehackte Mandeln.

Die genauen Mengen dürfen an dieser Stelle nicht verraten werden, denn natürlich hat jede Bäckerfamilie ihr eigenes Mandelstollen-Rezept.
Anschließend formen die Stollenbäcker den Laib mit der Hand und schneiden ihn der Länge nach ein.

Traditionsgemäß wird Christstollen aus Dresden mit Ausnahme des Mohnstollens nicht in einer Form gebacken.

Anschließend kommt der Mandelstollen auf einem Blech in den Backofen, wo er für ca. 60 Minuten bei einer Temperatur von ca. 180 °C im Backofen verschwindet. In einem letzten Schritt wird der Mandelstollen gebuttert und erhält einen feinen Überzug aus Puderzucker.

Ein Blick zurück in die Geschichte: Seit wann kann man Mandelstollen kaufen?

Schneidebrett mit Griffloch und Lederband auf Tisch mit vielen Mandeln

Aber wir wissen immerhin, wer das beliebte Weihnachtsgebäck überhaupt als Erster mit Mandeln oder Trockenfrüchten verfeinert hat.

Ausnahmsweise war es kein Dresdner – sondern der Bäcker Heinrich Drasdo aus Torgau in Sachsen. Mit seinem „Experiment“ schuf er die Grundlage für die vielen Geschmacksrichtungen des Christstollens, der in Sachsen auch unter dem Namen Striezel bekannt ist.

Sieht man vom Stollen ab, reicht die Tradition des Mandelgebäcks noch deutlich weiter zurück. Die berühmten Cantucci (Mandelkekse), die in der Toskana noch heute vielerorts zum Kaffee gereicht werden, stammen wahrscheinlich aus der Römerzeit. Um das Brot länger haltbar zu machen, schnitten es die römischen Soldaten diagonal und backten es ein zweites Mal. Schon vor mehr als 2.000 Jahren wurden auf dem Gebiet des heutigen Europa Mandeln kultiviert.

Sie sind schon jetzt auf den Geschmack gekommen und wollen die Stollentradition mit allen Sinnen in erleben? Dann planen Sie doch für die Weihnachtszeit einen Ausflug nach Dresden und besuchen Sie das legendäre Café Toscana direkt am Blauen Wunder, das von der Familie Eisold betrieben wird. Hier bekommen Sie garantiert ein Stück Mandelstollen zum Kaffee – und erleben die festliche Weihnachtsstimmung in Elbflorenz so intensiv wie an wenigen anderen Orten der Stadt.

Jetzt kaufen

So lagern Sie Mandelstollen korrekt: Tipps für maximale Haltbarkeit

Im Original Dresdner Christstollen® binden die Rosinen mit ihrem hohen Fruchtzuckergehalt die Feuchtigkeit – so wird der Stollen konserviert und ist mindestens 16 Wochen haltbar. Beim Mandelstollen gibt es diesen Effekt nicht. Und da wir das Siegel des Schutzverbandes der Dresdner Stollenbäcker tragen, verwenden wir auch garantiert keine Zusatzstoffe, welche die Haltbarkeit künstlich verlängern.

Gepuderter und unangeschnittener Mandelstollen wird von Handmodell präsentiert. Weihnachtlichkeit

Unsere Empfehlung

  • Mandelstollen sollte immer kühl, trocken und dunkel gelagert werden.
  • Es gibt kaum eine bessere und praktischere Aufbewahrung als in der Eisold-Originalverpackung mit Cellophan-Tüte und Karton. Alternativ kann der Stollen auch luftdicht in Alufolie verpackt und dann in eine Plastiktüte gegeben werden, um ihn vor dem Austrocknen zu schützen.
  • Die Aufbewahrung im Kühlschrank ist nicht zu empfehlen. Besser ist ein ungeheiztes Zimmer in der Wohnung oder eine Fensterbank.
  • Ideal sind Temperaturen zwischen 12 und 15 ° C.
  • Auch die Anschneidetechnik kann zu einer längeren Haltbarkeit beitragen: Am besten, Sie schneiden den Stollen nicht am Rand, sondern in der Mitte an und schieben die beiden Hälften wieder zusammen, sobald sie genügend Scheiben abgeschnitten haben.

Sie wollen einen Mandelstollen aus der Genussmanufaktur Eisold verschenken oder online einen Mandelstollen bestellen? Dann rechnen Sie, um Enttäuschungen zu vermeiden, unbedingt die in den Tagen vor dem Weihnachtsfest etwas längeren Postlaufzeiten ein.

Unser Mandelstollen ohne Rosinen mit dem feinen Puderzucker-Überzug adelt jede Kaffeetafel und weckt viele Kindheitserinnerungen – wie die an den in vielen Familien feierlich zelebrierten Stollenanschnitt am 1. Advent. Bei allen, die einen engen Bezug zu Dresden und Sachsen haben, machen Sie mit einer Bestellung in unserem Mandelstollen Shop garantiert nichts falsch.

Darüber hinaus eignet sich der Mandelstollen als Geschenk für alle, die ihren Stollen ohne Rosinen mögen, und auch für gesundheitsbewusste Genießer. Zugegeben: Der gehaltvolle Mandelstolle aus Hefeteig eignet sich nicht gerade für eine Diät. Aber die reichlich enthaltenen Mandeln stecken voller muskelstärkendem Eiweiß, knochenfestigendem Calcium, Eisen für die Blutbildung und gesunden Fetten.

Mehr ist mehr: Weitere Leckereien aus der Genussmanufaktur Eisold

Auch wenn Sie für sich, Familie oder Freunde „nur“ eine Kleinigkeit kaufen wollen, haben wir etwas Passendes im Angebot, z. B. handgemachtes Weihnachtskonfekt, Honigkuchenwürfel und gefüllte Lebkuchenspitzen.

Wir nehmen’s persönlich: familiäre Handwerkskunst

Nicht nur der einzigartige Geschmack unseres Mandelstollens ist ein gutes Argument, das Weihnachtsgebäck in der Genussmanufaktur der Eisolds zu kaufen – sondern auch die viele Generationen umspannende Tradition dieser Bäckerfamilie. Die Eisolds gehören zu Dresden wie die Frauenkirche oder das Blaue Wunder. Hier können Sie sicher sein, dass jeder einzelne Schritt in der Herstellung Ihres Weihnachtsgebäcks von Meisterhand ausgeführt oder persönlich überwacht wird.

Während der Hoch-Zeit der Stollenproduktion ab September ist enormes Engagement von allen Mitarbeiter(innen) und der Familie Eisold gefragt Für Clemens Eisold, Geschäftsführer der Manufaktur und des Café Toscana, ist es eine Selbstverständlichkeit, selbst mit anzupacken und die über Jahre und Jahrzehnte gesammelten Erfahrungen einzubringen. Auch die strenge Qualitätskontrolle nimmt Clemens Eisold persönlich in die Hand: Er überwacht vom Einkauf der Zutaten über alle Herstellungsstufen bis hin zu Verpackung und Versand jeden Teil des Produktionsprozesses – damit jeder Stollen zu Recht das Signet der Genussmanufaktur trägt.

Historisches Bild von vier Bäckern in einer Backstube, schwarz weiß